Holzfiguren Zürich

Ein Stadtquartier wird zum Dschungel für Kinder

Bild Film Text
  • Affe als Orientierungspunkt auf dem Schulweg

Im Manessequartier in Zürich Wiedikon fehlt es an Grün- und Spielflächen. Umso wertvoller sind die zwölf grossen Dschungeltiere aus Holz, die den Kinder an zehn Standorten Orientierungs- und Treffpunkte für ihren Schulweg geben. Die Tiere mildern auch die Barrierewirkung der Manesse- und Sihlhochstrasse zur Sihlhölzlianlage. Als Vorlagen dienten Tiermodelle, die von Klassen öffentlicher und jüdischer Schulen aus dem Quartier gebastelt wurden.


EckwerteLeistungenMehrwerte
Auftrag
– Stadt Zürich, Tiefbauamt
– Als Mitarbeiter beim Tiefbauamt
Projektleitung
– Leitung Projektteam
– Inhaltliche Führung Mitwirkung Schulklassen
– Überwachung Kosten und Termine
Lebensraum
– Aktive Integration Kinder in Stadträume
– Aktivierung «vergessener» Orte
– Gestaltung mit natürlichen Materialien
Beteiligte
– Verwaltung: ca. 10 Fachpersonen
– 6 Schulklassen
– Bau Holztiere: Projekt Spielart
Entwicklung
– Grundlagen kinderfreundliche Gestaltung
– Aufzeigen Vorgaben / Bedürfnisse
– Erarbeitung Konzept / Begleitung Modellbau
Nutzende
– Verbesserung Sicherheit auf Schulwegen
– Orientierungs-/ Treffpunkte für Kinder
– Einbezug Kinder in Entwicklung
Termine / Kosten
– Entwicklung: 2014–2015
– Realisierung: 2015
– Baukosten: 120'000 CHF
Ausführung
– Eingabe Baubewilligungen
– Planung Ausführung bis Einweihung
– Gestalterische Bauleitung
Wirtschaftlichkeit
– Gutes Kosten-Nutzen-Verhältnis
– Robuste / unterhaltsarme Elemente
Nach rechts scrollen