Sitzmöbel Zürich

Ohne Sitzmöglichkeiten kein Aufenthalt

Bild Text
  • Rennweg / Bahnhofstrasse: Bänke mit Aussicht

Zur Belebung der Zürcher Innenstadt wurden vielfältige Sitzgelegenheiten platziert: Bänke, Stühle und grosse Sitzflächen. Im Schatten und in der Sonne, einzeln und in Gruppen. Zum Reden und Beobachten, zum Essen, Lesen und anderes mehr. Sitzgelegenheiten sind in attraktiven öffentlichen Räumen essenziell. Davon profitieren auch die Geschäfte. Weil sich Kunden mit Sitzmöglichkeiten messbar länger bei den Läden aufhalten und mehr konsumieren.


EckwerteLeistungenMehrwerte
Auftrag
– Stadt Zürich, Tiefbauamt
– Als Mitarbeiter beim Tiefbauamt
Umgebung Bahnhofstrasse
– Füsslistrasse: Sitze um Bäume / Bankgruppen
– Seidengasse: dichte Sitzgruppen
– Rennweg: Pflanztöpfe / Doppelsitzbänke
Lebensraum
– Aktivierung von ungenutzten Orten
– Belebung / Verbesserung Sicherheit
– Verdrängung unerwünschter Nutzungen
Beteiligte
– Städtische Ämter
– Quartiervereine
– Gewerbevereine
Tessinerplatz / Bellevue
– Zu wenige Sitzmöglichkeiten
– Prüfung Varianten je Ort
– Bestvarianten: Stühle / Rundbänke
Nutzende
- Neu Treffpunkte
– Vielfältige Sitzmöglichkeiten
– Für verschiedene Altersgruppen
Termine / Kosten
– Entwicklung / Bau: 2010–2015
Platz Ecke Anker-/ Zweierstrasse
– Unansehnliche Fläche mit parkierten Velos
– Prüfung ca. 5 Varianten
– Bestvariante: mittige Gruppierung Bänke / Tische
Kosten
– Gestaltung mit Standard-Möblierung
– Sehr preiswerte Aufwertung
– Durch Belebung profitiert Gewerbe
Nach rechts scrollen